EINE SAISON DER (MINUS)REKORDE

SCHROFFARÄNGERS PRÄSENTIEREN STATISTIK

 



Die abgelaufene Mammut-Saison brachte wiederum einige erstaunliche und wie immer wissenswerte Erkenntnisse. Es wurden zahlreiche Rekorde ge- und erbrochen. Doch lesen sie selbst…

 

·       In der abgelaufenen Saison wurden 4 Eiszeiten absolviert, das bedeutete absoluten Minusrekord. Der bisherige Schlechtwert von 17 HHFs datiert aus der Saison 2008/2009.

 

·       Der Besucherschnitt pro HHF betrug inkl. Gastspieler exakt 18,75 Spieler. Dies bedeutet einen Rückgang von 3,15 % gegenüber der letzten Saison.

 

·       Im Schnitt kamen 18,50 Rängers ins Training. Das ist ein Minus von 1,44 % gegenüber dem Vorjahr.

 

·       Gleich 8 Rängers – und somit so viele wie nie zuvor – schafften mit 4 HHFs eine Perfect Season. Wir gratulieren Märio Buymän, Tom Nuts, Däny Lundquist, Börnd Räggl, Fränk Ryder, Nikolai Tschofenov, Vinnie Cent und Luke Z. Opel zu ihrer unglaublichen Leistung!

 

·       Diese 8 Cracks schafften es auch als einzige, 4 HHFs in Serie zu absolvieren. Das war der längste Practice-Streak vor 5 weiteren Rängers, die immerhin 3 HHFs in Folge bestritten.

 

·       Däny Lundquist und Luke Z. Opel sind zudem die ersten Torhüter in der Geschichte, die eine Perfect Season markieren konnten.

 

·       Für Märio Buymän ist es nach 2010/2011 die zweite Perfect Season in seiner langen Karriere. Er ist nach Obi Dabblju (4 Perfect Seasons) somit erst der zweite Ränger, der mehr als eine Perfect Season aufweisen kann.

 

·       Für die anderen 7 Rängers war das Erreichen von 100 % HHF-Besuch somit eine Premiere. Darunter auch Börnd Räggl, der zuvor bereits 6 Mal die Perfect Season um einen einzigen HHF verpasste.

 

·       Da vor der vergangenen Saison kein neues Mitglied in den erlauchten Kreis der Schroffarängers aufgenommen wurde, konnte der Titel „Rookie of the Year“ heuer nicht vergeben werden. Dies ist jedoch kein Novum, denn schon nach der Saison 2017-2018 wurde kein „Rookie of the Year“-Award vergeben.

 

·       In der abgelaufenen Saison kam mit Laurin Wempe lediglich 1 Gastspieler zum Einsatz. 2019/2020 war es noch 12 Special Guests.

 

·       Erstmals fand eine Spielzeit ausschließlich in einem einzigen Monat statt. Der Oktober war somit auch überlegen der besucherstärkste Zeitraum.

 

·       Am 16.10.2020 standen mit 20 Spielern die meisten Cracks am Eis. Kurioserweise fiel der letztjährige besucherstärkste HHF auch auf einen Freitag (und fast auf dasselbe Datum (18.10.2019).

 

·       Im Gegensatz zum Vorjahr, als kein einziger Ränger keinen HHF schaffte, konnten heuer gleich 5 Rängers diesen Meilenstein erreichen. Chris Bacon, Chris Nailer, Tom Youngblood, Pät Cobra und Bobby Orr Squirrel waren bei keinem einzigen HHF zugegen.

 

·       Trotz der Mini-Saison konnte ein Ränger die magische Marke von 200 HHF-Teilnahmen übertreffen. Meik Hunter ist erst der fünfte Ränger, dem dieses Kunststück gelang. Ihm genügten läppische 2 Trainings, um seine persönlich Bestmarke auf 201 HFFs zu schrauben.

 

·       Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor 14 Jahren haben bislang insgesamt 280 HHFs stattgefunden. Das entspricht somit einem Schnitt von exakt 20 HHFs pro Saison.

 

·       Unangefochtener Spitzenreiter ist und bleibt Obi Dabblju, der unglaubliche 257 Karriere-HHFs vorweisen kann. Bei knapp 92 % aller HHFs war Obi also mit von der Partie.

 

 Nehmen Sie das!

HHFs

4

Besucherschnitt - Rängers

18,50 (-1,44 % zu 2019/2020)

Besucherschnitt – inkl. Gastspieler

18,75 (-3,15 % zu 2019/2020)

Bester HHF-Besuch

20 (am 16.10.2020)

Schlechtester HHF-Besuch

18 (am 23.10.2020 + 30.10.2020)

 

 

Spiele

Fehlanzeige

 

 

Perfect Season

8 Rängers

Meiste HHFs

8 Rängers (4)

Wenigste HHFs

5 Rängers (0)

Rookie of the Year

Fehlanzeige

Special Guest

Laurin Wempe (1)

 

Die Dauer der Off-Season hängt vom blöden Virus ab, alle Rängers hoffen natürlich auf einen pünktlichen Start Anfang Oktober…

 

Für alle wichtigen Details klicken sie bitte hier